Fünf Verletzte bei Unfall zwischen Biberbrugg und Einsiedeln

Ein schwerer Unfall zwischen Biberbrugg und Einsiedeln forderte am Dienstagmittag fünf Verletzte. Bild kaposz

Die Kantonsstrasse zwischen Biberbrugg und Einsiedeln war am Dienstagmittag nach einer massiven Frontalkollision gesperrt. Der Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen forderte fünf Verletzte. Der Wagen des 72-jährigen Verursachers fing Feuer.

Am Dienstag fuhr ein 72-jähriger Autofahrer um 12.30 Uhr auf der Kantonsstrasse von Biberbrugg in Richtung Einsiedeln. Aus bislang ungeklärten Gründen geriet er mit seinem Subaru auf die Gegenfahrbahn und kollidierte seitlich-frontal mit einem entgegenkommenden Volvo. Dann prallte der Senior frontal in einen entgegenkommenden Lieferwagen.

Das Auto des Unfallverursachers begann zu brennen. Das Feuer konnte von einer Polizeipatrouille niedergehalten und von der Feuerwehr Einsiedeln gelöscht werden. «Der Unfallverursacher wurde durch die Rega mit unbestimmten Verletzungen in eine Spezialklinik geflogen», teilt die Schwyzer Polizei mit.

Der 39-jährige Beifahrer des Lieferwagens erlitt schwere Verletzungen und musste mit einer Ambulanz in Spitalpflege gebracht werden. Der 23-jährige Lenker des Lieferwagens sowie der 67-jährige Lenker im Volvo und dessen 54-jährige Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen und wurden ebenfalls durch den Rettungsdienst hospitalisiert.

Die Stützpunktfeuerwehr Einsiedeln stand zur Brandbekämpfung und zur Verkehrsumleitung im Einsatz. Die Kantonsstrasse zwischen Biberbrugg und Einsiedeln musste bis etwa 16.30 Uhr gesperrt werden. (kaposz/gh)