Siebter March-Cup war ein voller Erfolg. «Die grosse Freude der Spieler entschädigt für den Aufwand.»

2006 wurde der March-Cup – ein Unihockey-Turnier für Menschen mit geistiger Behinderung – vom Märchler Daniel Reichmuth ins Leben gerufen. Am Samstag stand er nun bereits zum siebten Mal als Hauptverantwortlicher des Turniers in der Altendörfler Mehrzweckhalle. «Es war sensationell», sagt Reichmuth.

Mehr dazu in der Dienstagsausgabe.