Vermischtes

Freundschaft führt zu Lektion beim Maestro

Fredy Knie mit seinen drei Reitschülerinnen Anna Stuppia auf Sueno, Katja Stuppia auf Hermes und Lara Stuppia auf Evento in der Reithalle des Winterquartiers des Circus Knie in Rapperswil.
Fredy Knie mit seinen drei Reitschülerinnen Anna Stuppia auf Sueno, Katja Stuppia auf Hermes und Lara Stuppia auf Evento in der Reithalle des Winterquartiers des Circus Knie in Rapperswil.
Ein riesiges «Wooow» gab es diese Woche bei Katja Stuppia und ihren Töchtern Lara und Anna aus Lachen – Fredy Knie erteilte ihnen eine Reitstunde.

Wooow» heisst das neue Programm des Circus Knie, das am 23.?März mit der Premiere in Rapperswil startet. Ein mehrfaches «Wooow» löste vor wenigen Tagen die Einladung von Fredy Knie zu einer privaten Reitstunde auf Zirkuspferden bei der Lachner Familie Stuppia aus. Katja Stuppia, weitherum bekannt als gefühlvolle und versierte Pferdefotografin, fotografiert regelmässig für den Zirkus Knie. «Als Reiterin bewundere ich Fredy Knies Arbeit seit Jahren, und er ist in jeder Beziehung zu meinem allergrössten Vorbild geworden», sagt Katja Stuppia. Zusammen mit ihren Töchtern lebt sie die grosse Liebe zu Pferden mit viel Hingabe. Das blieb auch Fredy Knie nicht verborgen. Schon vor einigen Monaten machte der allerseits anerkannte und geschätzte Tierlehrer und «Pferdeflüsterer» Katja Stuppia den Vorschlag, ihr und den Töchtern eine Reitstunde zu erteilen. Die riesige Freude über die ein­malige Gelegenheit wurde kurz vor der Ausführung von Nervosität abgelöst. Alle Sorgen wichen aber am Mittwoch überwältigenden Gefühlen. «Wir mussten nur denken, und die Pferde führten die Lektionen aus», schwärmt Katja Stuppia. Und: «Es war genial, ich konnte mich einfach auf den Sitz konzentrieren, die Pferde waren so präsent und so feinfühlig.» Fredy Knie brachte die drei Spanierhengste Sueno, Evento und Malageno in die Reithalle – alle drei sind für Auftritte in der Manege ausgbildet – und liess seine Gäste selber auswählen. Die drei in der Dressur durchaus bewanderten Reiterinnen machten sich zunächst mit den Pferden im Schritt, Trab und Galopp vertraut. Auf Anhieb zeigten sich die Klasse und zugleich die Sanftmütigkeit der edlen und hoch im Blut stehenden Tiere. Schon bald forderte Fredy Knie die drei Reitschülerinnen zu Lektionen auf, die üblicherweise nicht zum Repertoire der ersten Stunde gehören. «Unglaublich, dank den Tipps von Fredy Knie konnten wir sogar Piaffen reiten», schwärmt Katja Stuppia. Der Höhepunkt der Reitlektion bestand aber darin, dass nach einer Stunde der mächtige Friesenhengst Hermes in die Halle gebracht wurde und alle drei noch einige Minuten auf diesem absoluten Starpferd reiten durften. «Genau so imposant wie seine Erscheinung sind seine Gänge. Ich kann das ganze Erlebnis kaum in Worte fassen», sagt die Fotografin, die in dieser speziellen Stunde von ihrem Mann Carlo Stuppia abgelichtet wurde. Selbst Fredy Knie war nach der Lektion des Lobes voll: «Alle haben es sehr gut gemacht. Wir werden bestimmt wieder einmal so etwas machen oder zusammen ausreiten», versprach Fredy Knie. Er sagt aber auch, dass das die grosse Ausnahme war, denn als absoluter Pferdemensch und -ausbildner sind seine Tage mit den Zirkuspferden mehr als ausgefüllt. Auch nach dem 70. Geburtstag im vergangenen September geht seine Arbeit unentwegt weiter. Die Zirkuspferde beschreibt er als «einen Tick sensibler» als andere Rassen. Er liebt ihr Temperament und findet bei jedem eine Stärke, mit und an der er dann arbeitet.

16.2.2017 / 19:03 / marchanzeiger.ch
Inserate
Live-Cam: Storchen-Nest in Lachen
Das Wetter in Ausserschwyz
Keine aktuellen Wetterdaten vorhanden.

 

SOCIAL MEDIA

 

folgen Sie uns auf Twitter:


 

FINANZINFORMATIONEN

 

Wettbewerbe

Wir verlosen jede Woche 2x2 Kinotickets

Wir verlosen jede Woche 2x2 Kinotickets
In Zusammenarbeit mit der Cineboxx Einsiedeln können Sie jede Woche 2x2 Kinotickets gewinnen!
Umfrage der Woche
Jetzt steht wieder eine Altersreform an. Wie sind Sie darüber informiert?


E-Paper
March-Anzeiger
March-Anzeiger
vom 17.3.2017


Weitere Titel:
Höfner Volksblatt
Immobilien
Stellen
Events
Todesanzeigen
Amtliche Anzeigen
Diverse