«Tomb Raider» hält Spitze – mit abgeschwächtem Erfolg

Die Neuauflage von «Tomb Raider» hat sich am Wochenende in der Deutschschweiz zwar an der Spitze der Kinocharts gehalten, verlor allerdings an Zuspruch.

Nur noch 10’700 Personen wollten den Film mit Alicia Vikander als Lara Croft sehen, rund 50 Prozent weniger als vor einer Woche. Den zweiten Platz belegte der Science-Fiction-Film «Pacific Rim Uprising» vor «Peter Rabbit».

In der Westschweiz verlor «Tomb Raider» den ersten Platz an «Tout Le Monde Debout (Rolling to You)». «Pacific Rim Uprising» übernahm hier den dritten Rang. Im Tessin hielt sich die Lara-Croft-Geschichte an der Spitze, verlor aber auch, wie in der Deutschschweiz, die Hälfte der Zuschauer.

Im Vergleich zur Vorwoche ging die Zahl der in der Schweiz verkauften Kinokarten – wohl wegen des schönen Wetters – von 125«000 auf gut 80»000 zurück.