„Innovation als Wachstumstreiber“: Anleger-Apéro der acrevis

Sandro Schibli, Leiter Private Banking bei acrevis (l.) und Referent Prof. Oliver Gassmann (r.).

Welche Unternehmen werden in Zukunft erfolgreich sein? Innovativ müssen sie sein, darin sind sich alle einig. Doch welche Fähigkeiten setzt dies voraus? Am Anleger-Apéro der acrevis erfuhren Anleger, wie sie in innovative Unternehmen investieren können.

In einer zunehmend komplexeren Welt wächst das Bedürfnis, sich über aktuelle Entwicklungen einen Überblick zu verschaffen. 250 Anleger aus Ausserschwyz und der Region haben deshalb die Möglichkeit genutzt, sich beim Anleger-Apéro der acrevis über «Geschäftsmodelle der Gesellschaft 4.0» und Erfolgsfaktoren in einer digitalisierten Unternehmenswelt zu informieren. Die Vergangenheit zeigt, dass Innovationen schon immer zu Wirtschaftswachstum führten. Das Beispiel Nokia allerdings auch, dass Innovation allein nicht ausreicht.

Ausführlicher Bericht in der Ausgabe vom Freitag, 11. Januar.