Roger Federer profitiert von Rafael Nadals Knieverletzung

Roger Federer steht am Tennisturnier in Indian Wells kampflos im Final. Rafael Nadal tritt am Samstagabend zum Halbfinal gegen Federer wegen Knieproblemen nicht an.

Dass das Duell der beiden erfolgreichsten Akteure der Grand-Slam-Geschichte platzen könnte, zeichnete sich bereits am Freitagabend ab. Rafael Nadal liess sich während des hart erkämpften 7:6, 7:6-Viertelfinalsiegs über den Russen Karen Chatschanow wiederholt am rechten Knie behandeln. Er kündigte an, dass er nächste Woche in Miami nicht an den Start gehen wird. Für den Halbfinal gegen Federer liess er noch alle Optionen offen. «Ich bin es mich gewohnt, mit Problemen zu spielen», so Nadal am Freitag.

Am Samstag begab sich Nadal am Vormittag eine Viertelstunde lang auf den Trainings-Court. Dann kehrte er ins Klubhaus zurück und teilte den Organisatoren mit, dass sein Knie keinen Einsatz zulasse.

Im Final trifft Roger Federer am Sonntagabend Schweizer Zeit entweder auf den Österreicher Dominic Thiem oder den Kanadier Milos Raonic.