Füchse nicht füttern … und keine Panik 

Der Fuchs beisst weder Kinder noch Katzen und zieht ab, wenn er vertrieben wird. Der smarte Vierbeiner wird mittlerweile in jedem Dorf gesichtet, wo er sich dank seiner Anpassungsfähigkeit meist mühelos zurechtfindet.

«Ich erhalte fast täglich Telefonanrufe von verunsicherten Leuten. Sie sehen einen oder mehrere Füchse im Quartier, und schon sind sie durcheinander, obwohl es sich nur ganz selten um ein Problemtier handelt», weiss Wildhüter Steven Diethelm.