Rekordmeister Davos fehlte ein Tor zum Rekord – Arosa verliert deutlich

Auch die zweite Tranche der Sechzehntelfinals im Schweizer Eishockey-Cup bringt keine Überraschung. Davos gewinnt in Frauenfeld mit 12:0. Arosa unterliegt Lugano mit 0:7.

Davos und Servette gaben sich beim ersten Pflichtspiel mit neuem Trainer gegen Erstligisten keine Blösse. Der HCD kam beim Debüt von Christian Wohlwend in Frauenfeld ebenso zu einem 12:0-Erfolg, wie die Genfer unter dem Kanadier Patrick Emond gegen Saastal. Zu Klotens Rekordsieg aus dem Vorjahr (13:0 bei Rheintal) fehlte nur ein Tor. Bei Saastal kam mit Sophie Anthamatten erstmals im Schweizer Eishockey-Cup eine Frau zum Einsatz. Die 28-jährige Torhüterin wurde nach 26 Minuten beim Stand von 0:7 ausgewechselt