1:0 für die Schweiz: Sandro Ehrat gelingt Überraschung

Die Schweiz führt im Davis-Cup-Duell gegen die Slowakei in Bratislava mit 1:0. Sandro Ehrat (ATP 286) überrascht gegen die slowakische Nummer 1 Martin Klizan (ATP 90) mit einem 6:2, 7:6 (9:7).

Im zweiten Einzel des Tages bekommt es Henri Laaksonen (ATP 110) mit Andrej Martin (ATP 114) zu tun.

Bei seinem ersten Sieg gegen einen Top-100-Spieler im sechsten Anlauf trat Ehrat furchtlos und nervenstark auf. Zweimal nahm der 28-jährige Schaffhauser seinem Gegner im ersten Satz den Service ab, einmal im zweiten. Auf das kassierte Rebreak zum 6:6 reagierte er mit dem 9:7 im Tiebreak. Ehrat verteidigte gut und nutzte die sich bietenden Chancen.

Klizan, 2015 die Nummer 24 der Welt, trat aber in verschiedenen Phasen fahrig auf. Mal spielte er zu offensiv, mal zu passiv. Wiederholt streute er unerzwungene Fehler ein. Das Break zum vermeintlichen 5:6 im zweiten Satz schenkte er Ehrat mit einem leichten Rückhandfehler. Sein Aufbäumen unterbrach er im Tiebreak nach anfänglicher Führung mit einem Doppelfehler und einem Vorhandfehler in kurzer Abfolge.

In dem auf Sand ausgetragenen Duell der obersten Stufe der Europa-/Afrikazone geht es darum, sich einen Platz in den Qualifikationsspielen für das Finalturnier 2020 in Madrid zu sichern. Bei einer Niederlage wäre die Schweiz auf eine Wildcard und ein Commitment von Roger Federer angewiesen.