Arbeitsunfall fordert Verletzten

An der Rufibergstrasse in Arth hat sich am Freitagmittag, 13. September, ein schwerer Arbeitsunfall ereignet. Nach 13 Uhr waren Männer in einer Bachunterführung am Arbeiten. Aus bisher ungeklärten Gründen brach dabei ein Teil der Natursteinüberdachung ein und stürze auf einen 58-jährigen Bauarbeiter. Arbeitskollegen konnten das eingestürzte Element mit einem Baustellenkran anheben und den eingeklemmten Verletzten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreuen.

Zur Bergung des Bauarbeiters und Sicherung der Unfallstelle wurde die Feuerwehr der Gemeinde Arth aufgeboten. Erste Abklärungen ergaben, dass der Verunfallte schwere Verletzungen erlitt. Er musste mit der Rettungsflugwacht in ein ausserkantonales Spital geflogen werden. Wie es zu diesem Unfall kommen konnte, wird durch die Kantonspolizei und dem Arbeitsinspektorat untersucht.