Rega-Einsatz nach Fussgänger-Unfall

Vor dem Polizeiposten in Einsiedeln hat sich am Dienstagabend ein Verkehrsunfall ereignet. Eine Person scheint erheblich verletzt worden zu sein. Die Rega wurde aufgeboten.

Ein Rettungshelikopter der Rega wurde am Dienstagabend um zirka 18.30 Uhr nach Einsiedeln aufgeboten. Bei der Eisenbahnstrasse im Bereich des Polizeipostens hatte sich im Dunkeln bei einsetzendem Starkregen ein Verkehrsunfall ereignet. Gemäss ersten Erkenntnissen war es zu einer Kollision zwischen einem Personenwagen und einem Fussgänger gekommen.

Der Fussgänger hat sich anscheinend gravierende Verletzungen zugezogen. Nebst einem Team des Rettungsdiensts Einsiedeln leistete auch die Rega-Crew vor Ort medizinische Erstversorgung. Anschliessend flog der Helikopter eine ausserkantonale Klinik an.

Ob sich weitere Personen, etwa Insassen im Fahrzeug, verletzt haben, ist noch unklar. Auch zum exakten Unfallhergang gibt es vorerst keine gesicherten Angaben.