TGV-Züge zwischen Schweiz und Frankreich fallen wegen Streiks aus

Der Generalstreik in Frankreich hat Auswirkungen auf den Zugverkehr zwischen der Schweiz und Frankreich. Einzelne Züge ab Genf fallen bereits ab Mittwochabend aus. Generell raten die SBB bis und mit Wochenende von einer Reise mit dem Zug nach Frankreich ab.

Grund für die ausfallenden Züge ist ein Generalstreik in Frankreich. Der Streik, der offiziell am Donnerstag beginnt, richtet sich gegen eine geplante Rentenreform der Regierung Macron. Die Dauer des Streiks ist noch unbestimmt.

Bereits am späten Mittwochnachmittag fallen TGV-Verbindungen zwischen Paris und Genf aus oder fahren früher ab, wie die SBB am Mittwoch mitteilten. Am Donnerstag verkehrt zwischen Basel und Paris zudem nur eine einzelne Verbindung. Ausdrücklich halten die SBB fest, dass alle anderen TGV-Verbindungen am Donnerstag ausfallen – und auch der Regionalverkehr zwischen der Schweiz und Frankreich stark betroffen sei.

Da sich die Lage laufend ändert, empfehlen die SBB Reisenden, den Online-Fahrplan SBB.ch zu konsultieren sowie vorgängig die Verbindungen bei der SNCF zu prüfen. Gebuchte Tickets von TGV Lyria zwischen dem 5. und 9. Dezember können laut den SBB kostenlos erstattet oder umgebucht werden.