Der Bauer in der Finanzhochburg

Die Höfe gelten als Finanzhochburg. Bezirksammann Meinrad Kälin, in den vergangenen sechs Jahren der höchste Höfner, ist aber Bauer. Nun übergibt der 72-jährige Feusisberger sein Amt an Yolanda Fumagalli. Wie hat er den Spagat zwischen der ländlichen Bevölkerung und dem Finanz-platz von Weltrang geschafft? Und wie geht es mit dem Finanzausgleich weiter, der fast vollumfänglich aus den Höfen finanziert wird? Im Interview nimmt Meiri Kälin eine letzte Standortbestimmung vor.

Mehr dazu in der Dienstagsausgabe.