Die bedrohte Fledermaus – Helferinnen und Helfer gesucht

Eine Langohrfledermaus in einer Pflegestation.

Ein seltsames Tier und daher umso faszinierender ist die Fledermaus. Sie lebt überall und zeigt sich doch erst in der Dunkelheit. Auch in Ausserschwyz gibt es mehrere Kolonien, unter anderem in Freienbach und Hurden. Axel Schwarz ist ein sogenannter Quartierbetreuer und schildert, wie die Tiere hier leben. Insgesamt sind sie sehr anpassungsfähig, denn trotz verdichtetem Bauen gelingt es ihnen, in alten Bauten ihre Brutplätze zu sichern, vorzugsweise in Kirchtürmen, wo man sie auch beobachten kann.

Die meisten Fledermausarten gelten als bedroht. Der Fledermausschutz des Kantons Schwyz sucht weiterhin Helferinnen und Helfer, zum Beispiel für die Mitbetreuung von Fledermauskolonien: www.fledermausschutz-sz.ch.

Vollständiger Bericht in der Ausgabe vom Mittwoch, 29. Juli, zu lesen.

Noch kein Abo?