Der Auftakt zum Welttheater ist verschoben

Das Welttheater Einsiedeln wird auf nächstes Jahr verschoben.

Die Unsicherheiten in Bezug auf das Coronavirus beschäftigt auch Welttheater-Präsident Hanspeter Kälin. «Wir wissen aktuell noch zu wenig», sagt er gegenüber dem «Einsiedler Anzeiger». Gemeinsam mit dem Vorstand und der künstlerischen Leitung sei man zur Einsicht gekommen, dass der vorgesehene Zeitpunkt für den Neustart vom 5. September zum Welttheater Einsiedeln zu früh kommt und daher verschoben werden muss.

Der Termin für die Neuansetzung des Kick-offs ist noch nicht definiert. Das neue Datum soll aber sobald als möglich kommuniziert werden. Dennoch sei man, laut Hanspeter Kälin,  zuversichtlich, im Jahr 2021 spielen zu können.

Mehr dazu in der Ausgabe vom Montag, 10. August, zu lesen.

Noch kein Abo?