Ausserschwyzer Leichtathleten mit weiteren persönlichen Bestleistungen

Reto Fässler zeigte sich zusammen mit Coach Markus Bucher zufrieden über seine Leistungen an der Mehrkampf-SM. (Bilder: Nicol Fässler)

Am vergangenen Wochenende sorgte vor allem ein Schweizer Leichtathlet für die Musik. Der Appenzeller Simon Ehammers 8231 Punkte waren Jahresweltbestleistung und wurde entsprechend in der Leichtathletik-Szene gefeiert. Im Schatten des momentanen Überfliegers im Zehnkampf gibt es aber durchaus Bemerkenswertes von Athleten aus unserer Region zu berichten. Der Schindellegler Raphael Holdener, nun in Diensten des TV Unterstrass Zürich holte mit 6580 Punkten den respektablen achten Rang.

Etwas mehr als 1000 Punkte dahinter folgt bereits der zweite Ausserschwyzer. Roman Baumgartner vom TV Buttikon-Schübelbach konnte das im Wettkampf umsetzen, was er im Training bereits angedeutet hatte. Vor allem am zweiten Tag konnte er im Speer mit 40.66 m und dann auch im abschliessenden 1500-Meter-Rennen mit 4:32.19 gute Leistungen abrufen, was auch seinem Coach, Markus Bucher nicht entgangen ist. «Es war das erste Mal, dass Roman in der ersten, starken Gruppe mitmachen durfte», so Bucher. «Er hat sich darin sehr gut bewegt», sieht Bucher mit Anerkennung.

Vollständiger Artikel in der Ausgabe vom Mittwoch, 12. August, zu lesen.

Noch kein Abo?