Wegen Corona: Steuerausfälle von bis zu 70 Millionen

Die fetten Jahre sind mit Covid-19 für den Kanton Schwyz vorbei. Wie der Schwyzer Finanzdirektor Kaspar Michel sagt, rechnet er mit krisenbedingten Steuerausfällen von 50 bis 70 Millionen Franken. Die Entwicklung ist vom weiteren Verlauf der Corona-Krise abhängig. Kommt es allenfalls zu einem zweiten Lockdown, sind diese Zahlen überholt. Trotz der Steuerausfälle verfolgt der Kanton das Projekt, den Mittelstand zu entlasten.

Vollständiger Artikel in der Ausgabe vom Dienstag, 11. August, zu lesen.

Noch kein Abo?