Aargauer Regierungswahl: Bisherige sind auf der Zielgeraden

Bei der Aargauer Regierungsratswahl zeichnet sich eine Bestätigung der vier bisherigen Regierungsräte von SVP (zwei Sitze), FDP und CVP ab. Für den freien SP-Sitz liefern sich der SP-Kandidat und die Kandidatin der Grünen ein enges Rennen.

Ausgezählt sind bislang vier der elf Bezirke. Das beste Resultat erzielte demnach Finanzdirektor Markus Dieth (CVP), dicht gefolgt von Baudirektor Stephan Attiger (FDP) und Bildungsdirektor Alex Hürzeler (SVP). Das absolute Mehr schafft gemäss Zwischenergebnis auch Gesundheitsdirektor Jean-Pierre Gallati (SVP), der noch kein Jahr im Amt ist.

Der freie Sitze der SP dürfte erst im zweiten Wahlgang vergeben werden. SP-Kandidat Dieter Egli erzielte bislang mehr Stimmen als Christiane Guyer von den Grünen. Gemäss Zwischenergebnis könnte er das absolute Mehr schaffen.

Guyer ist die einzige Frau mit Wahlchancen. Schafft Egli das Rennen, gehört der Kantonsregierung keine Frau an. Die Wahlbeteiligung liegt unter 30 Prozent.