UBS: Sabine Keller-Busse ersetzt Axel Lehmann als Schweiz-Chef

Bei der UBS kommt es per Anfang Februar zu einem Wechsel in der Geschäftsleitung. Axel Lehmann wird auf seinen Funktionen als Chef von Personal & Corporate Banking und von UBS Schweiz durch Sabine Keller-Busse ersetzt.

Keller-Busse ist aktuell Chief Operating Officer (COO) der Grossbank. Axel Lehmann habe sich entschieden, per Ende Januar 2021 von seinen gegenwärtigen Funktionen zurückzutreten, heisst es in einer Mitteilung vom Freitag. Er werde das Unternehmen nach einer Übergangsphase per 31. Juli 2021 verlassen.

Die Nachfolge von Keller-Busse auf dem Posten des COO soll zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben werden, wie es weiter heisst. Sie war neben ihrer Rolle als COO auch noch Präsident der Region EMEA. Diesen Posten werde Iqbal Khan zusätzlich zu seinen bisherigen Aufgaben übernehmen.

Die Ablösung von Lehmann durch Keller-Busse kommt nicht ganz überraschend. Diese Woche erst hatte das deutsche «Manager Magazin» genau diesen möglichen Schritt aufgeworfen. Lehmann wurde immer wieder – auch in hiesigen Medien – vorgeworfen, dass das Schweiz-Geschäft der UBS zuletzt nicht genügend erfolgreich gewesen sei.