French Open um eine Woche verschoben

Das French Open in Paris beginnt eine Woche später als geplant. Das zweite Grand-Slam-Turnier des Jahres soll nun vom 30. Mai bis 13. Juni stattfinden.

Die Organisatoren erhoffen sich durch die Verschiebung eine Erhöhung der Zuschauerzahlen, sofern die durch die Corona-Pandemie bedingten Einschränkungen gelockert werden. In Frankreich sind am letzten Wochenende für mindestens einen Monat strengere Massnahmen in Kraft gesetzt worden.

Im letzten Jahr war das French Open in den Herbst verlegt worden.