Mann mit Waffe vor UN-Sitz in New York – Umgebung abgesperrt

Der Hauptsitz der Vereinten Nationen in New York ist am Donnerstag wegen eines laufenden Polizeieinsatzes vor dem Gebäude abgeriegelt worden. Das erklärte ein UN-Sprecher.

Nach Angaben eines Polizisten vor Ort befand sich ein Mann mit einer Waffe, möglicherweise einer Schrotflinte, unmittelbar vor dem Gebäude. Die Polizei sperrte das Gebiet rund um den UN-Sitz am Ostufer Manhattans weiträumig ab; ein Reporter der Deutschen Presse-Agentur sah Dutzende Einsatzkräfte. Erste, noch nicht verifizierte Videos in sozialen Medien zeigten einen Mann, der am Zaun des UN-Gebäudes auf und ab lief und eine Waffe auf sich selbst zu richten schien.